"Fest"-tage und Regeln

"Fest"-tage und Regeln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mond: getrennt neu und voll mond
neumond ist schwarzer mond.
das ist der tag des herren weil alles schwarz ist und luzifer herr über dunkelheit ist.
neumondnächte werden gefeiert als tage des herrn.
manchmal auch der vollmond. / aber keine feste institution.
wenn vollmond auf ein fest fällt, dann ist das besonders.
neumond noch mehr so. / neumond macht alles stärker. / bewirkte magie ist stärker.
kinder werden zu neumond gezeugt oder geboren/geholt.
rituale an neumond haben mehr kraft.  / darum auch mehr sachen an neumond.
sex hat magie, schmerz reinigt.
rituale mit sex und schmerzen und folter werden an neumond gehalten oder länger oder mehr.
mondjahre sind schlimmer. / vollmondjahr ist ein niedrigeres jahr,
neumondjahr ein sehr hohes jahr.
ist nur vollmondjar aber kommt mit allen feier zu jahr von tier 666 zusammen.
nichts man kan ich erwehren so schwach wird man wenn sie kommen von 2 seiten.
ein langes jahr wird das werden.
auf mondfest zu mondjahr um nun schon nach auf freitag. / vollmond als verspottung des lichtes...
dieses jahr ist alles intensiver... / neumondjahre sind höchste jahre... 
 
Beginn des neuen Jahres
Das neue Jahr beginnt mit dem Eintritt in die dunkle Hälfte an Halloween (31. 10.)
endet am 1. Mai.
Oktober
30.: Samhain / Halloween (Hexensabbat)
November
01.Allerheiligen / 02. Allerseelen / 1.- 30. heidnische Opferphase
Dezember
08. Marias unbefleckte Empfängnis / 21. Wintersonnenwende /Thomastag (He*ensabbat)
21.- 30. Rauhnächte 24. Heiligabend 31. Silvester
Januar
Nacht vom 02. zum 03. Fest der Inanna (Geburtstag der sumerischen Göttin am 3. Januar)
06. Hl. drei Könige / 07. Winebaldstag / 17. St. Antonius / 20. Vorabend von St. Agnes
20. - 27. Imbolc 25. Petri-Fest
Februar
01.Imbolc / 02. Maria Lichtmess / 25. St. Walpurgistag (Hexensabbat)
März
01.St. Eichardt / 21. Frühlingsäquinoktikum  
21. Ostara- Tag und Nachtgleiche / 24. Maria Verkündigung + Ostern
April
22. Fest der Ishtar oder auch Astarte / 24. Markustag / 30. Beltane
30. Walpurgisnacht (Hexensabbat)
Mai
01.Tag der heiligen Walpurga (Tag ihrer Heiligsprechung) / Christi Himmelfahrt + Pfingsten
Juni
21. Sommersonnenwende / 24. Johannisnacht (He*ensabbat) / Fronleichnam
Juli
01.Satans Festnacht / 10. Tag des Palladium / 20. - 27. Erntezeit / 25. Apostel Jakobus
26. keltisches Sleipnir-Fest / 31. Lughnasad / Lammas - 1.August
August
01.Lammas (Erntezeit) (Hexensabbat) / 15. Mariä Himmelfahrt / 24. Apostel Bartholomäus
September
08. Mariä Geburt / 20/21. Herbst Tag und Nachtgleiche (Mabon)


immer die Nacht vom Donnerstag der 12 auf den Freitag den 13 und
auch noch Vollmondnächte wenn eine Vollmondnacht dann noch auf einen Feiertag fiel wurde es besonderts heftig...
dann war bei uns noch unserer eigener geburtstag und das datum des geburtstag unseren ersten kindes
sowie das datum seiner opferung
 
 
immer zwei Tage vor einem Feiertag war ein Meldetag bei Kontaktpersonen
oder ein Weggetag an den Tagen wurden oft schon die Feiertage vorbereitet
 

 

 

 

Nicht alle „Feiertage“ waren für unseren "verein" wichtig,

aber einmal im monat gab es wenigstens ein Feiertag